Drucken

Neue Ideen für Problemlöser


Beginn:
15. November 2017
Ende:
15. November 2017
zuletzt aktualisiert:
3. November 2017
Nr.:
Ort:
DHBW Ravensburg, Campus Friedrichshafen
Trainer:
Lisa Bredel

Beschreibung

 

Neue Ideen für Problemlöser

Aus unserer Reihe "Innovation – nur was für die Großen?"

 

Kursgebühr: Pay what you want. Sie entscheiden nach der Veranstaltung, was Ihnen das Seminar wert ist.

Termin: 15. November 2017, 9.00 - 13.30 Uhr

Anmeldefrist: 10.11.17

Zielgruppe: Das interaktive Seminar richtet sich an Problemlöser, Geschäftsführer und Führungskräfte kleiner und mittlerer Unternehmen 

Ort: DHBW Ravensburg, Campus Friedrichshafen, Fallenbrunnen

Umfang: halber Tag

Trainer: Lisa Bredel

Teilnehmerzahl: Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt, daher behalten wir uns eine Auswahl vor. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Notiz: Bei hoher Nachfrage planen wir einen 2. Termin anzubieten.

 

Beschreibung:

Denken Sie beim Thema „Kreativität“ auch an „Systematik“? Schade wenn nicht, denn mit systematischer Kreativität lassen sich die Erfolgsaussichten auf neuartige und zugleich umsetzbare Lösungen und Innovationen steigern.

Durch interaktive Elemente und die Arbeit in Kleingruppen lernen Sie Kreativitätstechniken, wie die Kopfstandtechnik oder die Walt-Disney-Methode kennen.

Inhalte 

Fragen:

   - Was ist Kreativität?

   - Ist Kreativität erlernbar?

   - Wofür wird Kreativität benötigt und wie hängt das mit Innovation zusammen?

   - Welche Faktoren begünstigen Kreativität?

   - Wie funktioniert systematisches kreatives Denken?

   - Was sind Kreativitätstechniken? Werde ich dadurch kreativer?

Kreativitätstechniken, mit denen Sie alleine oder im Team erfolgreich sind:

    - Kopfstandtechnik

    - Methode 6-3-5

    - Reizwort-Methode

    - Walt-Disney-Methode

Ziele

- Sie lernen Kreativitätstechniken kennen, um Ideen zu generieren und weiterzuentwickeln. 

- Sie kennen den Zusammenhang zwischen Kreativität und Innovation.

- Sie erlernen und üben Prinzipien der Kreativität und  Kreativitätstechniken.

- Sie lernen Denkblockaden zu erkennen und zu überwinden.

- Sie erlangen ein Verständnis für den kreativen Prozess und können die erlernten Kreativitätstechniken darin einordnen.

Methodische Herangehensweise

- Interaktive Präsentation

- Erlernen und Anwenden von Kreativitätstechniken

- Praxisorientierte Arbeit in Kleingruppen

 

Trainerin:

Lisa Bredel

Sie arbeitet als Innovationsmanagerin für das Projekt #bodenseeinnovativ und unterstützt Unternehmen im Bereich Innovationsmanagement. Sie studierte an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt „Innovation im Mittelstand“ und beschäftigte sich in Ihrer Masterarbeit mit dem Themenfeld Open Innovation in KMU.

 

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich mit untenstehendem Online-Formular an und senden uns zusätzlich eine E-Mail mit folgenden Angaben der teilnehmenden Person/en an Katrin Willamowski willamowski@iwt-wirtschaft-und-technik.de.

Name  
Vorname  
Position  

Kennung

Um Ihre Daten anonymisiert* verwalten zu können, bitten wir Sie eine individuelle Kennung festzulegen.

(1) Erster Buchstabe des Vornamens Ihrer Mutter (z.B. „M“ für Miriam)

(2) Tag Ihres Geburtstages (z.B. „25“ für 25.10.1958 oder „03“ für 03.05.1975)

 

(3) Erster Buchstabe Ihres Geburtsortes (z.B. „F“ für Friedrichshafen)

 

(4) Erster Buchstabe der Marke Ihres ersten Autos (falls Sie noch kein Auto hatten, bitte den Buchstaben „k“ eingeben für „kein Auto“)

       

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des Projekts #bodenseeinnovativ

 

 

Da #bi eine Förderinitiative der EU und des Landes ist, ist die Teilnahme an einigen unserer #bi Veranstaltungen für Sie kostenlos. Um das Angebot laufend für Sie zu verbessern und langfristig die erfolgreiche Weiterführung der Aktivitäten über den Förderzeitraum hinaus zu gewährleisten, unterliegen wir strengen Evaluationsauflagen. Der Auftrag für die empirisch-wissenschaftliche Evaluation wurde extern an Prof. Reinhard Prügl und Dr. Susanne Beck vom Friedrichshafener Institut für Familienunternehmen (FIF) an der Zeppelin Universität vergeben. 

Wir sind auf Ihre Teilnahme an der laufenden Evaluierung der Initiative angewiesen. Wir wollen - und müssen - herausfinden, ob das, was wir tun, den Teilnehmern, und damit den regionalen Unternehmen tatsächlich etwas bringt. Außerdem wollen wir erfahren, wie wir (als IWT) Sie noch besser unterstützen können.  

Ihr Feedback ist uns nicht nur wichtig, es ist essentiell. Sie „zahlen“, wenn Sie so wollen,  für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen in der Währung Feedback.

Nach Ihrer Teilnahme an #bi Veranstaltungen werden wir Sie für Ihr Feedback kontaktieren. Über Ihre individuelle Kennung werden die Fragebögen mit Ihren Basisdaten verlinkt. Alle Daten werden  dann ausschließlich in anonymisierter und aggregierter Form von unserem unabhängigen Evaluations-Team ausgewertet. Dafür werden Ihr Name, Login und Kontaktdaten getrennt von den Evaluationsdaten gespeichert. Lediglich IWT-Mitarbeiter haben Zugriff auf Ihre Kontaktdaten.

 

* Ihre Evaluierungsaussagen sowie Ihre persönlichen Daten werden getrennt voneinander abgespeichert. Ihre persönlichen Daten werden beim IWT gespeichert und die Evaluierungsantworten beim Institut für Familienunternehmen der ZU. Somit können beide Angaben nicht miteinander verknüpft werden.

 

 

Diese Veranstaltung buchen: Neue Ideen für Problemlöser

Teilnehmerdaten

Rechnungs-Anschrift (diese Anschrift wird auf der Rechnung erscheinen)

Status (zum Zeitpunkt des Weiterbildungsbeginns)

Sonstiges

Ich akzeptiere die AGB. *

Mit dieser Bestätigung melde ich mich verbindlich und kostenpflichtig zu oben genannter Weiterbildung an. (Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben nochmals bevor Sie diesen Haken setzen.) *

* notwendige Angaben